Knielange Röcke – elegant und trendy

ein schwarzer rockRöcke sind nie aus der Mode, knielange Röcke passen immer und überall, wo auch Hosen angemessen und passend sind, nur eben oft auch besser. Kaum ein Kleidungsstück hat in den letzten Jahrzehnten so viele und so große Wandel durchgemacht wie der Rock. Seine Vorteile sind schnell aufgezählt: Er lässt Beinfreiheit, wirkt immer elegant, er gibt jedem Outfit den weiblichen Touch und oft den letzten Pfiff, er lässt alles Andere schicker aussehen.

Der Rock lässt sich mit beinahe jedem Oberteil kombinieren. Wo früher nur ‘gute’ Kleidung zu tragen gehen, können wir heute völlig unkompliziert den Lieblings-Hoodie über dem Jeansrock tragen, die Jeans selbst unter dem Rock anbehalten und noch mehr.

Ideal für Herbst und Winter – der knielange Rock

Gerade im Herbst und Winter, wenn es ein wenig luftiger um die Beine werden kann, eignen sich, um dennoch nicht verhüllt aus dem Haus zu gehen, knielange Röcke. Sind sie aus einem leichten Baumwollstoff, eignen sich bei dieser Saumlänge besonders Röcke mit ausgestellten Glockenformen, da diese beim Gehen durch ihren Schnitt Luft unter sich ziehen und ihr leichter Stoff in Bewegung gerät. Das wirkt sommerlich leicht und ein bisschen verspielt. Blumenmuster und farbenfrohes Design lockern den Look noch zusätzlich auf.

Für das Büro lässt sich ein solcher Rock mit einer schlichten Bluse und einem ungemusterten Blazer ein wenig seriöser gestalten, ohne dass das gesamte Outfit dabei bieder wirken würde. Wer es ernst und einheitlicher haben möchte, für den hält der Markt unzählige Kostüme bereit, die aus einem Blazer und einem meist knielangen Rock bestehen. Je nach Ausführung und Stoffmuster lassen sich die Kombinationen auffrischen. Ein Schal zum Beispiel oder ein Halstuch lockern jedes noch so strenge Outfit auf, und statt einer Bluse lässt sich ein Pullover sehr gut zu einem Rock kombinieren.

Pencil Röcke

Besonders die aktuelle Mode gibt viele Kombinationen her: Die Pencil-Form ist im Kommen, und diese gerade Rockform bis zum Knie eignet sich für sehr Schlanke ganz besonders. Wer einen kleinen Bauchansatz verstecken möchte, trägt zu seinem Rock einfach einen etwas weiteren Kuschelpullover auf Hüfthöhe, oder einen Longpulli. Die 80er sind wieder groß in Mode, und das heißt, es ist beinahe alles erlaubt, was schlabbert und bequem ist. Darum geht unter dem Rock natürlich auch wieder die Leggin, denn was wäre der 80er-Look ohne sie?

Passt zu Sneakers und Stiefeln

Kurzum: ein knielanger Rock ist mit beinahe jedem Oberteil kombinierbar, eiget sich für Sommer wie Winter, geht zu Stiefeln, Stulpen und Sneakers und kann besonders gut im Büro getragen werden ohne zu freizügig zu wirken. Und im Winter hat er einen weiteren entscheidenden Vorteil: Er hängt weder im Schnee, noch verschwindet er unsichtbar unter dem Wintermantel.

Deine Meinung ist uns wichtig

*